Reiseangebote: alle Reisen Halbpension Vollpension Lanzarote all inclusive Lanzarote Singlereisen
 Die Insel Lanzarote
 Lanzarote Home
 Sehenswertes
 Lanzarote Wetter
 Ortschaften von A-H
 Ortschaften von L-Z
 Strände auf Lanzarote
 Timanfaya Park
 FKK & Nacktbaden
 Kanarische Küche
 Inselkalender
 Camping Lanzarote
 Aktivitäten
 Golf auf Lanzarote
 Lanzarote Tauchen
 Wandern
 Adressen
 Kreuzfahrten
 Webtipps

Lanzarote - Urlaub auf den Kanaren

Lanzarote Urlaub - das heisst vor allem Badeurlaub. Die Insel Lanzarote verfügt nur über eine karge Vegetation, aber dafür über eine in ihrer Schroffheit beeindruckende Landschaft. Um so grüner und einladender wirken die Anlagen der Hotels und Pensionen. Auf unserem Lanzarote Ratgeber finden sie Paulschalreiseangebote für ihren Lanzarote Urlaub und allerlei Informationen über die kanarische Urlaubsinsel.

die Insel Lanzarote - an der Küste
Lanzarote

Lanzarote kurz vorgestellt

Den nördlichsten Zipfel der Kanaren bildet die Insel Lanzarote. Die Insel befindet sich lediglich 140 Kilometer von Afrika entfernt. Die Inselhauptstadt ist Arrecife. Lanzarote selber besteht aus sieben Gemeinden: Arrecife, Haría, San Bartolomé, Teguise, Tías, Tinajo und Yaiza. Schon 1993 wurde die gesamte Insel Lanzarote von der UNSECO zum Biosphärenreservat erklärt.

Lanzarote ist recht klein, in Nordsüd-Richtung sind es 60 km, und in Westost-Richtung gerade mal 34 km. Der meiste Teil der Küste ist felsig, lediglich 10 km bestehen aus feinem Sandstrand, und weitere 17 km aus Kieselstrand. Lanzarote ist aus mehreren Vulkanausbrüchen entstanden, zuletzt spuckte hier Mutter Erde 1824.

Auf der Insel findet man zwei Gebirgszüge, im Norden das Famara-Massiv mit dem Gipfel Peñas del Chache auf 671 m ü. NN und im Süden der Los Ajaches auf 608 Meter ü. NN.

Weil Lanzarote in der Passatzone liegt, herrschen hier ganzjährig frische Winde aus Nord bis Nordost, was dazu führt, dass die Lufttemperatur im Jahresdurchschnitt bei 20,5 °C liegt. Das angenehme Klima und die Strände machen Lanzarote für Badeurlaub interessant.


Landschaft auf Lanzarote
  Ausserdem regnet es hier selten, das ist auch der Grund für die recht karge Flora. Dafür wachsen auf Lanzarote jede Menge verschiedene Flechten, und auch die Dattelpalme ist hier zuhause. Man glaubt es kaum ob der Kargheit der Insel, aber auf Lanzarote wird Wein angebaut. Es gibt auf Lanzarote übrigens keine Flüsse und Bäche, und auch Wälder sind hier nicht zu finden.

Die Welt verdankt dem einheimischen Künstler César Manrique, dass es auf der gesamten Insel lediglich ein einziges Hochhaus gibt, bzw. dass man hier auf Lanzarote jahrzehntelang nicht höher bauen durfte als 2 Stockwerke. Das trug entscheidend dazu bei, dass hier im Gegensatz zu den Nachbarinseln kein ausgesprochener Massentourismus herrscht. Auf Lanzarote scheint die Welt noch etwas mehr in Ordnung zu sein.

Um die Namensgebung von Lanzarote ranken sich wilde Geschichten, wie beispielsweise diese hier: Man sagt, dass die Insel von dem Genuesen Lancelotto Malocello so benannt wurde, der um 1312 hier landete. Oder man glaubt, der Name komme von dem französischen Adeligen Lancelot, der fast ein Jahrhundert später die ersten Siedler hierher begleitete. Und ausserdem gibt es noch die Geschichte vom normannischen Ritter Jean de Béthencourt, der, nachdem er die Insel friedlich in Besitz genommen hatte, aus Freude seine Lanze zerbrach, die Stücke in die Luft warf und ausrief: Lanza rota! (zerbrochene Lanze).

 

 © Lanzarote-Ratgeber.DE - 2007-2013 | Impressum | Home | Seitenanfang
 
 über Lanzarote
Lanzarote der schönste Strand Playa de Famara width=
Der langgezogene breite und feinsandige Strand Playa de Famara zählt zu den schönsten Stränden auf Lanzarote.


Lanzarote und seine Höhlen - Kristalle in der Cueva de los Verdes. Einzigartig schön!

Bizarre Felsformationen prägen das Bild der Landschaft auf der Insel Lanzarote ebenso, wie schöne Badestrände und gewaltige Schluchten. Der vulkanische Ursprung der Insel ist allgegenwärtig.